Pieschener Molenbrücke

Nach knapp einem Jahr Bau­zeit ist am 9. Sep­tem­ber 2010 die Pie­sche­ner Molen­brü­cke der Öffent­lich­keit über­ge­ben wor­den. Mit dem Bau der Brü­cke wird die Lücke im Elb­rad­weg zwi­schen Moritz­bur­ger Straße und Leip­zi­ger Straße geschlossen.

Bei der Molen­brü­cke han­delt es sich um eine Schräg­seil­brü­cke aus Stahl, die im Werk bereits vor­ge­fer­tigt und daher vor Ort zügig mon­tiert wer­den konnte. Mit der mar­kan­ten Brü­cken­kon­struk­tion hat der Stadt­teil Pie­schen ein neues Wahr­zei­chen erhal­ten — dafür sorgt v.a. der mar­kante, 34 Meter hohe Pylon.

An die eigent­li­che Brü­cke schließt sich auf der Mole der Rad­weg an. Das gesamte Bau­werk ist 670 Meter lang, wovon etwa 150 Meter auf der Brü­cke ver­lau­fen. Am Kopf der Brü­cken­rampe befin­det sich eine Aus­sichts­platt­form, die einen direk­ten Blick auf die Sil­hou­ette der Alt­stadt ermöglicht.

Bewertungen für diesen Beitrag: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen)

Schlagwörter für diesen Beitrag: , , ,

Anzeigen

Über TourDresden | Kontakt | Datenschutzhinweise | Impressum